Das Kapital und die Commons

32-seitige Einführung zum kapitalistischen Produktionsprozess nach Marx und zugleich theoretisches Rückgrat des Spielfilmprojektes Schwarz und Rot. Die wichtigsten Bewegungen innerhalb kapitalistischer Gesellschaften werden ohne Fremdwörter in leicht zugänglicher Weise dargestellt.

Erster Teil: Wo wir stehen (pdf/odt)

Der Text ist dafür konzipiert als Broschüre im öffentlichen Raum ausgelegt zu werden. Sie muss die Menschen erreichen, die meinen, nichts damit zu tun zu haben. Straßenbahnsitze und Kneipen sind in etwa gute Orte dafür. Kenntnisse über die verselbstständigten Zwänge und Bewegungen der kapitalistischen Produktionsweise können dabei helfen dem Rechtsruck entgegenzutreten. Wenn dir die Broschüre etwas gegeben hat, würde ich dich bitten, sie mehrfach und am besten langfristig auszudrucken und auszulegen.

Druckvorlagen: Broschüre / Vorderseiten / Rückseiten

Über die Texte der Ausdehnungsdrang moderner Commons und The Timeless Way of Re-Production wurden wichtige Grundlagen für den noch kommenden zweiten Teil – “Wohin wir gehen (können)” – erabeitet. Wann der Teil geschrieben wird, ist gerade schwer zu sagen – aber er wird kommen.

Der Text unterliegt einer Creative Commons BY-SA 4.0 Lizenz.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.